G7

Grangor

Nachdem die Helden sich zum Jahrestag am 23. ING 1000 in Havena getroffen hatten, wurde die Gruppe von Frau Kupferfels empfohlen und konnten so einen neuen Auftrag erhalten, durch den sie Beziehungen und eventuell Antworten auf ihre Fragen erhalten konnten.

Nachdem sie auf dem Schiff nach Grangor von Piraten angegriffen und sich erfolgreich verteidigt hatten, kamen sie in Grangor an. Kopfgeld konnte kassiert werden doch Waffen und Rüstungen mussten bei der Einreise angegeben werden.

Nachdem die Helden die Waffen abgegeben hatten, wurden sie von vielen Bettlern empfangen, die um eine Spende baten. Dorian, der Informationen von ihnen wollte, musste sich eines einzelnen Bettlers bedienen und suchte sich einen Jungen aus. Er lenkte die anderen Bettler mit einem Silbertaler ab und nahm den Jungen beiseite.
Er bot ihm einen Dukat jetzt und einen später an, wenn er ihn mit Informationen beliefern würde. Der Junge stimmte zu und ging seines Weges.

Ziel der Helden in Grangor ist es, die Morde an Altvorderen hier in Grangor aufzudecken. Auftraggeber war ein Altvorderer, auf dessen Weg sich die Helden nach dem Treffen mit den Bettlern befanden. Ohne Waffen und Rüstungen zu ihrem Schutz.

200 Dukaten für die Gruppe und 4 Dukaten pro Kopf pro Tag war der Aussicht der Mühe. Doch wofür genau? Hortemann, der Auftraggeber, wusste nicht mehr um seine Sicherheit und heuerte die Helden für genau diese an. Parallel sollten sie die Morde der Stadt aufdecken… nichts einfacher als das, puh!

Erste Anlaufstellen waren das Stadthaus, die Kasernen und die Bettler. Im Stadthaus konnte Aletheia einige Aufzeichnungen zur den Gerichtsakten durchforsten. Der Verdacht lag nahe, dass jemand Rache übte. Das Efferdsurteil wurde hier gesprochen, in dem jemand in den Schinderwarth hinab getaucht wurde. Alle bisherigen Morde fanden im Schinderwarth statt. Die Gerichtsakten gaben keinen ersten Hinweis. Ebensowenig die Kasernen und die Bettler führten Dorian und Brodrix in die Pilgerstätte zur offenen Hand. Den Kontaktmann Efferdan kennen lernend, wussten sie um Hilfe aus zweiter Hand. Das Nachstellen der Bettler hörte ebenfalls auf, nachdem er wusste, dass die Helden ebenfalls zur Aufdeckung des Mordes beitragen wollten.

Tage vergingen und Hortemann wurde bei Nächtens aus dem Haus gelockt. Druidische Herrschaftsmagie war hier am Werke. Dorian konnte ihn noch aufhalten und die anschlagsausübende Person erkennen. Es musste eine Frau gewesen sein, zusammen mit einem Hünen namens Ulaf.

In den kommenden Tagen wurde Haden ermordet, dessen Sohn nun uns und Hortemann beschuldigte, für die Morde verantwortlich zu sein. Offiziell war dies natürlich nicht, weswegen der Sohn Hadens mit seinem Immanteam der Grangorer Adler Selbstjustiz üben wollte. Eine Gauklertruppe konnte die Helden vor der schlichten Übermacht retten.

Währenddessen war Dorian bereits im Efferdtempel bei der Hochgeweihten und Aletheia nochmal im Stadthaus weitere Akten sammeln. Nachdem alle angeschlagenen von den Gauklern zum Efferdtempel gebracht und diese dort vom heiligen Wasser trinken durften, ging es direkt weiter. Eine alte Jahresrolle ließ die Vermutung der Gruppe auf Rache als Motiv fester werden. Die Informationen beisammen habend, ging es zum Haus Vanderze/Lefting. Alle Informationen mussten nun aus dem Haus extrahiert werden. Ein schöner Auftakt für Dorian. Es war nicht sein Fachgebiet, aber es musste nunmal sein. Kurzrum wurden die Begleiter gerußt. Ein kleiner Schmankerl für Dorian war das Färben der sonst grell schimmernden weißen Magierrobe Vergus’. Im Haus selber konnten alle Beweismittel separiert, und noch das eine oder andere kleine “Extra” aus dem Haus “geborgen” werden.

Die Beweise lagen auf der Hand und der Fall konnte gelöst werden. Vergus konnte glatt seine Bibliothek aufstocken und die Helden wurden sogleich wieder angeheuert. Der Auftrag: Hilfe bei der Erstellung des Aventurischen Atlasses!

Comments

Belohnungen:

Allgemein
- 250 AP
- 180 D (200 D – 20 D an die Götter) für die gesamte Gruppe
- 4 D pro Tag für jeden
- ein großer Gefallen beim Altvorderen Hortemann (oder 6 kleine Gefallen)
- Delphinanhänger der Efferdkirche zur Einlösung eines Gefallens

Allgemeine SE (immer nur bis TAW 10):
- Gassenwissen
- Menschenkenntnis (bis TaW 12)

Spezielle charaktergebundene SE

Brodrix:
- ???

Bran:
- ???

Dorian:
- Gefahreninstinkt
- Schlösser knacken

Vergus:
- ???

Shila:
- SE Hexenholz

Aletheia:
- SE Rechtskunde
- SE Geschichtswissen
- SE Etikette

Grangor
blubderapo

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.